Bauschstraße 6
73079 Süßen  
Fon: 0 71 62 - 62 69    
Fax: 0 71 62 - 4 39 14      
    Neue Öffnungszeiten ab 1. Februar 2016
  
  Mo, Di, Do, Fr 9.30 - 12.30 Uhr + 14.00 - 18.00 Uhr
Sa 9.00 - 13.00 Uhr
Logo

 

Rennrad

  • aerodynamisch
  • sehr leicht
  • stabil
  • bedingt STVO-gerecht
  • Radaufbau nach Körpermaß

Beschreibung

Ein Rennrad (Schweiz: Rennvelo) ist ein Fahrrad, das für den Gebrauch als Sportgerät bei Radrennen konstruiert wurde. Es zeichnet sich durch eine besonders leichte, aber stabile Bauweise und besondere Fahreigenschaften aus.

Die heute üblichen Rennräder haben sehr schmale Felgen und Reifen, einen Rennlenker, den sogenannten Bügellenker, der verschiedenste Griffpositionen erlaubt und schmaler ist, als sonst übliche Lenkerstangen (im UCI-Reglement sind max. 50 cm zulässig, es werden jedoch selten breitere als 44 cm verwendet). Der Lenkerbügel wird in der Regel so bemessen, dass seine Breite der Schulterbreite – abzüglich 2–4 cm – des Fahrers entspricht. Aus aerodynamischen Gründen werden beim Triathlon und Zeitfahren Lenkeraufsätze verwendet, bei denen der Fahrer mit den Unterarmen aufliegt und mit den Händen nach vorne greift. Schaltungs- und Bremsgriffe sind, soweit vorhanden, seit einigen Jahren als integrierte Einheiten üblich. Aus Gewichtsgründen verwenden einige Radrennfahrer bei Bergzeitfahren Rahmenschalthebel für den seltener benutzten Umwerfer.

  Cube
  Scott
  conway