Bauschstraße 6
73079 Süßen  
Fon: 0 71 62 - 62 69    
Fax: 0 71 62 - 4 39 14      
    Neue Öffnungszeiten ab 1. Februar 2016
  
  Mo, Di, Do, Fr 9.30 - 12.30 Uhr + 14.00 - 18.00 Uhr
Sa 9.00 - 13.00 Uhr
Logo

 

Trekking-Rad

  • sportlich
  • tourentauglich
  • geringes Gewicht
  • leichtgängig
  • stabiler Rahmen

Beschreibung

Ein Trekkingrad ist ein All-Round-Rad. Mit diesem kann man sowohl auf glatten Straßen als auch auf unbefestigten Wegen fahren.

Die Bereifung ist für leichtes Gelände (Schotter, Waldwege) ausgelegt und dicker als bei einem Rennrad, jedoch auch deutlich dünner als bei einem Mountainbike. Oft entsprechen diese Fahrräder auch den gesetzlichen Anforderungen für den Einsatz im Straßenverkehr (Dynamolicht, Reflektoren usw.) und sind mit Schutzblechen ausgestattet. Die Laufräder messen in der Regel 28 Zoll. Deutlichstes Unterscheidungsmerkmal gegenüber einem Tourenrad oder Citybike ist die Kettenschaltung mit heute meist 21 bis 27 Gängen. Durch die ähnliche Rahmengeometrie ist die Haltung beim Fahren mit dem Rennrad vergleichbar. Je nach Preisklasse sind diese Fahrräder auch mit viel zusätzlichem Komfort wie z. B. Federgabel, Nabendynamos, Sattelstütze, Scheibenbremsen oder Hydraulikbremse ausgestattet.

Durch die Verwendung von Mountainbike-Komponenten sind hochwertige Trekkingbikes trotz Vollausstattung meist deutlich leichter als vergleichbare Cityräder.

Ein Trekkingrad kann mit einem oder mehreren Gepäckträgern ausgestattet werden, die das zuverlässige Befestigen von Packtaschen erlauben, so dass der Fahrer auf längeren Fahrradtouren oder Radreisen ausreichend Gepäck mitführen kann. Das Trekkingbike ist dennoch nicht mit einem Reiserad vergleichbar, durch die erhöhte Belastung ist mit schnellerem Materialverschleiß und geringer Stabilität beim Fahren zu rechnen. Bei vielen Trekkingrädern kann das Anbringen eines Lowrider-Gepäckträgers das Fahrverhalten negativ beeinflussen, weil die Geometrie oft nicht darauf abgestimmt ist.

  Cube
  Conway-Bikes